Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Eröffnung der Ausstellung                       Freitag, 20.07.2018 um 19.00 Uhr. 
                                                                        Um Anmeldung unter info@areal-industriehof.de wird gebeten

Öffnungszeiten                                            8.00 bis 17.00 Uhr – Arbeitstage/Montag-Freitag
                                                                         22./23.10.2016 – 14.00 bis 18.00 Uhr
                                                                         Keine Feiertage, Samstage, Sonntage

                                                                         Gruppen zu Wochenendterminen nach Absprache per E-Mail: info@areal-industriehof.de

Aquarelle "aus dem Schützengraben"     Im April 1915 malte Wilhelm Wickertsheimer das erste Aquarell während seines Fronteinsatzes in der Schlacht an der Somme
                                                                           in Westfrankreich. Es ist absolut erstaunlich, dass Wickertsheimer im Schrecken des unbarmherzigen Stellungskriegs 
                                                                           immer noch das Schöne in Natur und Landschaft wahrgenommen hat. Er malte zwar auch die Zerstörungen des Krieges, 
                                                                           das menschliche Leid hat er in seinen Bildern aber ausgeblendet. Er hat dies in seinen Fotografien dokumentiert, wollte                                                                                     oder konnte es in seinen Aquarellen aber nicht darstellen.
                                                                           Wahrscheinlich hat eine schwere Verletzung ihm im Juni 2016 das Leben gerettet, denn er wurde zu einem Zeitpunkt in das
                                                                           Lazarett in Krefeld eingeliefert, zu dem die schlimmsten Kämpfe erst noch bevor standen. Natürlich hat er die Entwick-
                                                                           lungen an der Front weiter verfolgt und seine Gedanken waren nah bei den Menschen, die, ganz gleich ob als Soldat oder                                                                            Zivilist,  Unmenschliches  erleben mussten.
                                                                           Sämtliche Aquarelle hat Wickertsheimer mit Texten versehen, die heute zusammen mit den Bildern wichtiges                                                                            Zeitdokument sind. (Hier geht es zu den Texten)
                                                                           Wegen der historischen Bedeutung sind die einzelnen Bilder dieses Zeitdokument nicht verkäuflich.

Ölgemälde aus seiner Heimat                    An die Ausstellung der Aquarelle ist eine Ausstellung von etwa 70 noch nicht veröffentlichten Ölgemälden  zu sehen,  
                                                                           die einen Enblick in die regionale Malerei Wickertsheimers in der Ortenau und dem Schwarzwald geben. Bilder aus
                                                                           diesem Teil der Ausstellung können käuflich erworben werden. 

Plakat zur Ausstellung                                  (Hier geht es zum Plakat)  Bitte beachten: am 20.07. nur Eröffnung mit anschließendem Rundgang durch die Ausstellung,
                                                                            Öffnung der Ausstellung zu den angegebenen Öffnungszeiten ab Montag, dem 23.07.2018.

Historisches                                                    (Hier geht es zum Historischen)